ÖFFENTLICHER WORKSHOP: Donatella Bernardi «Butterfly Pages»

in Kooperation mit dem Postgraduate Programme in Curating der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK)

Donatella Bernardi ist eine multidisziplinäre Künstlerin, die mit Installationen, Publikationen, Filmen, Essays und ausstellungskuratorischen Fragen arbeitet. In ihrem Workshop im Migros Museum für Gegenwartskunst installierte sie 40 «Schmetterling-Seiten» auf Olaf Nicolais Landschaft, metaphysisch und konkret (nach Max Bill). Die Papierfarbe der gefalteten Origami-Schmetterlinge entsprachen dem Farbcode von Nicolais Kunstwerk. Auf den Schmetterlingen waren Textauszüge aus drei Publikationen des Migros Museums für Gegenwartskunst gedruckt. Nach dem Entfalten der Schmetterlinge durch die Teilnehmer des Workshops wurde die «Tierhaut» als partizipative und interpretative Dissektion untersucht und diskutiert.

Der Workshop fand im Rahmen der Kooperation Speculative Curating mit dem  Postgraduate Programme in Curating der ZHdK statt. Das Postgraduate Programme hat für eine Reihe von Interventionen in die Sammlung, in den Räumen sowie am sozialen Gefüge des Migros Museum für Gegenwartskunst Künstler eingeladen. Deren Werke sollen uns ungewohnte Zugänge, neue Betrachtungsweisen und Arten der Interaktion sowie neuartige Formen von Institutionskritik eröffnen. Studierende und interessiertes Publikum sollen sich daran beteiligen, das Museum und seine «Produkte» neu zu betrachten, indem Räume, Verhaltensmuster und Formate hinterfragt und Ausstellungs- und Sammlungspolitik reflektiert werden. Dozierende: Dorothee Richter