ÖFFENTLICHER WORKSHOP: Christian Falsnaes «Performative Interventions»

Als Kernelement verpflichtet Falsnaes die üblicherweise unvorbereiteten Ausstellungsbesucher in auf Teilhabe angelegte  Performances, die er auf Video dokumentiert und später als Kompilation ausgewählter Sequenzen zeigt. Unvorsehbare und unkontrollierbare Elemente sind dabei das Markenzeichen von Falsnaes' Performances. Er arbeitet weder mit professionellen Schauspielenden noch mit einem exakten Skript, vielmehr überlässt er die Entscheidung dem Publikum, wie sie mit seinen Instruktionen verfahren.